BRICK e.V.

Bündnis zur Realisierung Internet- und Computergestützter Klicksteinfilme

ACHTUNG! Brick e.V. ist aufgelöst. Dieses Dokument ist historisch zu lesen.

Brick e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, zur Pflege und Förderung von Klicksteinfilmen (Brickfilmen) im deutschsprachigen Raum.

Der Verein soll die Begegnung zwischen Klickstein-Animationsfilmer/Innen ermöglichen sowie Anreize für die künstlerische Produktion unter anderem durch Workshops und Wettbewerbe schaffen. Weiterhin soll der Gedanke des (Klickstein-)Animationsfilms sowie verwandter Künste und die Heranführung der Allgemeinheit an die Animationsfilmkunst durch öffentliche Vorführung und Vermittlung verbreitet werden.

Der Verein richtet zu diesem Zweck Veranstaltungen aus. Weiterhin sollen aus den Mitteln des Vereins Brickfilmprojekte unterstützt werden, insbesondere solche, die der Gemeinschaft der Brickfilmer als Ganzes zugute kommen oder eine besondere Verbesserung von Qualität und Öffentlichkeit des Brickfilms versprechen.

Der Verein:

Grundlagen:

Stiftungen und Fördervereine vergeben nur in Ausnahmefällen Mittel an Privatpersonen, was die Förderung einer künstlerischen Randsparte wie dem Klicksteinfilm schwierig macht. Der Brick e.V. soll hierfür eine Basis schaffen, die Mittel bereitstellen  kann, die der Förderung des Klicksteinfilms und der Begegnung und dem Austausch von Klicksteinfilmern zugute kommen.

Hierbei steht die Ausrichtung eines jährlichen Festivals (Steinerei) im Vordergrund. Es ist jedoch Mitgliedern jedoch auch möglich, über den Verein Mittel für eigene Projekte einzuwerben, sofern sie der Satzung des Vereins nicht widersprechen.

Mitgliederstruktur:

Der Verein bietet drei verschiedene Arten der Mitgliedschaft:

Aktives Mitglied sind vornehmlich die Vorstandsmitglieder. Sie kümmern sich um die Belange des Vereins, sind selbst möglichst nicht als Brickfilmer tätig und dürfen keine Beiträge zu Wettbewerben einreichen.

Passives Mitglied kann jeder werden, der die Zwecke des Vereins unterstützen will. Passive Mitglieder unterstützen den Verein durch ihre Mitgliedsbeiträge und eventuell durch freiwillige Hilfe bei Ausrichtung und Organisation von Veranstaltungen und Wettbewerben. Sie haben Rederecht in der Jahresversammlung und werden vom Verein über dessen Aktivitäten informiert. Passive Mitglieder dürfen natürlich auch Filme einreichen.

Ehrenmitglieder des Vereins sind Personen, die sich um die Ziele des Vereins verdient gemacht haben. Sie werden von der Mitgliederversammlung bestimmt.

Spenden sind ebenfalls immer willkommen. Als gemeinnütziger Verein können wir dazu natürlich auch Spendenquittungen ausstellen.

Projekte:

Die Steinerei, das erste deutsche Brickfilmfestival und findet seit 2005 jährlich statt. Seit 2009 ist wird sie vom Brick e.V. ausgerichtet. Sie ist zum einen wichtiger Treffpunkt und Plattform der deutschsprachigen Brickfilm-Community: Hier können sich die Brickfilm Produzenten treffen, austauschen, im Wettbewerb konkurrieren und dabei gleichzeitig Lob und Anerkennung für ihre geleistete Arbeit erfahren. Durch das Festival gewinnt das Brickfilm-Genre an Profil und die Brickfilmer an Selbstvertrauen, der Wettbewerb fördert die Produktion von Brickfilmen und der Qualität der Filme.

Die Steinerei ist ein Festival für Familien, Filmfans, Legospieler und Eventbegeisterte!

Steinkram ist eine „Messe“ oder „Markt der Möglichkeiten“ und findet üblicherweise im Rahmen des Festivals Steinerei statt.

Damit soll den Brickfilmern ein Podium geboten werden, sich selbst und die eigene Arbeit präsentieren und diskutieren zu können. Weiterhein bietet Steinkram vielfältige Beteiligungsmöglichkeiten für das Publikum.

Das Phänomen Brickfilm soll für Laien greifbarer gemacht, sowie die Brickfilmer zum lebendigen Austausch angeregt werden.

Steinkram bietet seinen Besuchern nicht nur die einmalige Chance, einen Blick über die Schulter der Brickfilm-Profis zu werfen, sondern animiert zum Experimentieren und Mitmachen.

Durch das eigene Ausprobieren erlernen die Steinkram-Besucher einen neuen und kreativen Umgang mit den Medien. Sie erleben, wie Geschichten und Drehbücher entstehen, wie daraus Filme produziert werden und wie das Internet dabei helfen kann, diese zu verbreiten und zu verbessern.